1.10.20

Ich hab so viele Fotos vom Sommer, jetzt wo der Regen kommt, jetzt wo der Herbst kommt, jetzt wo nicht weiß was ich sonst so machen soll - jetzt schau ich mir die alle an.


Die @supertrinski hat was organisiert wie Lockdown war. Sie ist sehr oft zur Bäckerei Teufel in der Ostengasse gegangen und hat sich so ganz allmählich den Zugang zu dem kleinen Schaukasten gesichert, der da mit dazugehört. Kurz hat es so ausgeschaut, als würd es nicht klappen, aber das war nur gelogen, weil sie da mit @mamasagtmirzl heimlich an einer GEBURTSTAGSÜBERRASCHUNG für mich gearbeitet hat. Seitdem gab es da noch mehr Geburtstagsüberraschungen, die waren alle so enorm, die Elsa meint, toppen lässt sich das nächstes Jahr eigentlich nur noch indem wir uns ein Pony schenken. Seitdem waren wir da generell oft, eigentlich immer und nicht nur weil Geburtstag war. Das ist dann nämlich das ZENTRUM FÜR KURZE KUNST geworden. Erst waren wir mit Abstand da, dann mit immer weniger. Mit Marmorkuchen vom Bäcker, mit Pizza vom Tarantinos, eigentlich immer Pizza mit riesigem Rucola drauf, nach jeder Verni, an der Donau. An der Donau, da wo sonst die Touristenschiffe liegen, da wo sonst wirklich keiner hingeht. Aber jetzt sind keine da Touristen und wegen den ganzen Steinen ist es an einem Abend nach einem Sonnentag optimal aufgeheizt dort, alle wollen hin. Mit alkoholfreiem Rotkäppchensekt - aus Gründen - und mit Sektkorkenschießen, eigentlich schießen wir immer Sektkorken. Mit den Nachbarn aus der Ostengasse, ohne die Nachbarn. Manchmal hat die Kristin ihre temporary tattoos dabei gehabt, die waren gern gesehen. Das ZFKK macht Freude und Freunde und meistens heißt es Zf*ck, also unter uns. Und in der Nacht dann Brand, wegen der Pizza und dem Knoblauch. 

Ich kann auch die Bäckerei Teufel nur empfehlen, oder besser gesagt die Bäckerin Teufel - die Quarkbällchen sind so gut, quarksauer, fettig und Zucker, die kommen direkt aus der Hölle (sprich: höchstes Lob). Und im Sommer gabs da diese mit Erdbeer und Rhabarber gefüllten Sachen, kreuzförmig eingeschnitten, bester Blätterteig und klar, obendrauf Fett und Zucker. Und die Teile mit den Pekannüsschen drauf und dem Ahornsirup innen drin... Also wenn ihr da seid, vor 15 Uhr, unter der Woche, dann holt euch was.

Die ELSA UND DER SAMUEL waren auch schon drin im Fenster, die haben selbstverständlich danach auch eine PIZZA gegessen. Ich hab mir schon zwei mal was überlegt, was mit DAVID BOWIE und was mit KLOROLLEN. Die Stadt hat mich auch eine Litfaßsäule in eine leere Klorolle verwandeln lassen, Corona und so. An dieser Säule waren wir auch oft, Kristin hat da vor mir den DOM in den Urlaub geschickt. Wir waren definitiv sehr viel öfter dort als man sonst an einer Litfaßsäule ist und bleibt, vor allem wenn da wirklich viele Autos vorbeifahren. Man hat sich da sogar zufällig getroffen, hat nicht mal was ausmachen müssen. Hab ich sogar einmal unbemerkt fotografiert, wie sich da unverhofft jemand ins Bild schleicht. Find ich ein gutes Foto. 



Eigenwerbung und Werbung, unbezahlt, da Namensnennungen.













Keine Kommentare:

Kommentar posten