7.5.20

(Screenshots, Nachrichten, Fotos von @ARTMANNUNDDUVOISINGHOSTTOWN RADIOKlara, @MAMASAGTMIRZL, und ein paar auch von mir selber - alles voller unbezahlter Werbung, weil Namensnennungen. Ich hab mein Kleid zurückgegeben, Elsa muss ihrs behalten, weil Geschenk und vintage.)







26.03.2020

Ich hasse Skype jetzt doch.

Ich hab einen ganz fettigen Mund von der Kokosmilch in dem Curry. Ich kann es leider nicht fertig essen. Also jetzt auch kein Curry mehr. Hab aber wieder Wraps gekauft. Beim REWE waren sie aus, bei Alnatura hat es welche gegeben. Einkaufen gehen ist so anstrengend. Ich telefoniere zweimal und schreib eine Whatsapp damit ich auch ja nix vergesse. Die Kassiererin sitzt hinterm Plexiglas und hustet auf alles drauf was ich kauf, dann schmeißt sie auch noch die Heidelbeeren aus ihrem Schachterl und übers Rollband. Ich klaub sie wieder ein und bin mir ganz sicher, dass ich die jetzt wegschmeißen muss. Ich schäm mich, weil wer kauft denn in Zeiten wie diesen Beeren. Beim Einkaufeinräumen ist wegen dem ganzen Plexiglasbau Stau und ich vergess das mit dem Abstand. 

Der Securitymann bei Alnatura hat nix zu tun und stellt deswegen mein Radl woanders hin. Da wo es war hat es offenbar die Sicherheit gestört. Er sagt, er versteht nichts von Radln. Sonst scheint er gut drauf zu sein. Es ist so anstrengend. 

Ich schrei den Waldi ein bisschen an. Er hat nicht schlafen können, weil der Ring zu rotgold ist, dabei liegt er schon so lange in der Beize. Wir schauen ihn an, er ist überhaupt nicht zu rotgold. Also alles gut.





27.03.2020

Ich trink ein paar Schluck Palmator Bier. Erst denk ich "Oha, fein.", dann Kopfweh. Also sofort. Dann Depression, dann nur noch Kopfweh. Dann gibt es sich wieder, aber ich fang an von den Osterschaumküssen zu fantasieren die bei REWE an der Kasse gestanden haben - ich hätte lieber die und keine Heidelbeeren kaufen sollen. Sie sind auch viel besser verpackt. Hygienischer. Ich teil das allen mit, auch auf Instastories. Dann kicher ich in der Dusche und geb mir ein Bussi auf die Schulter, weil ich Bussis mag.

Elsa sagt, ich soll mal automatic writing machen, Schrift auf weiß stellen und 20 Minuten durchschreiben. Mach ich, aber mit schwarzer Schrift. 

Ich schreib was davon, dass egal was los ist im Leben, egal ob es schlimm oder langweilig ist - was ich will ist immer die Liebe. Egal ob wir vielleicht jetzt dann alle sterben müssen oder zumindest bald kein Geld mehr haben und kein Klopapier: mir alles wurscht - Liebe. Immer nur Liebe. Ich hab recht lang gedacht, ich wär nix für die Liebe, ich hab doch viel zu sehr Rücken. Ich hab doch viel zu viel Bauchweh, ich wär doch viel zu anstrengend für die Liebe. Ich bin sehr gut in mir Sachen einreden. Aber irgendwann war ichs offenbar nicht mehr, seitdem: Liebe. Dabei soll man das doch gar nicht sagen. Das mit der Sehnsucht nach der Liebe. Da könnt man vielleicht Verzweiflung raushören. Und verzweifelt darf man auf gar keinen Fall sein, da muss man sich dringend davon distanzieren. So abstoßend. Weiß jedes dritte Tinderprofil, das sind die Schlimmsten. Erfüllt muss man sein, von sich selbst und das Leben auch. Man braucht doch gar nix. Man steht doch mit beiden Beinen in seinem Leben. Mitten drin. Super da. Man wünscht sich wenn dann nur Gesundheit. Für die Familie, die ist wichtig, und für sich selber auch ein bisschen. Ist das Allerwichtigste. Sonst nix. Ah, außer Hobbies. Für die muss man auch gesund sein. Man weiß genau was man will. Man mag sein erfülltes Leben höchstens TEILEN. Mit jemandem der sich das dann anschauen darf, wie gut man das macht, mit der Erfüllung. Die Liebe als Belohnung dafür, dass man so hart am Erfülltsein gearbeitet hat, an der Unverzweiflung. Mit beiden Beinen. Payoff. BRAUCHEN tut man keinen. So dringend ist es nicht. Ich kann das nicht von mir behaupten. Ich fühl mich allein nicht so ganz erfüllt. Und ich sags wie ist: Schämen tu ich mich dafür nicht. Ich find zu zweit einfach deutlich besser. Aber was macht da man jetzt, wenn man nicht so erfüllt ist? Kriegt man dann nix? Oder nix Gscheits? Wie gesagt, egal was ist - Liebe. Ich könnt das jeden Tag hinschreiben, es ist jeden Tag wahr.

Ich muss sagen, was ich schreib gefällt mir nicht. Ich frag die Elsa also was das bringt. Meint sie, ich müsste mir erst eine Frage stellen und dann eine Antwort dazu schreiben. Das hat sie vorher vergessen zu sagen. Ich könnte mich ja fragen, was ich an meinem 50sten Geburtstag machen will, in 13 Jahren und zwei Monaten wär es soweit. Die Frage gefällt mir eher nicht. 

Ich mäh das Gras, weil die Sonne noch scheint. Ich denk, "Schön kurzes Gras." Ich würd das gern jemandem mitteilen, es ist keiner da. Ich steh allein in diesem riesentrum Garten. 

Wir haben ausgemacht, dass wir einen Spaziergang zu den Osterschaumküssen machen. Ich muss sagen: Enttäuschend. Sie sind zu groß. Verhältnis Schaum-Schoko-Waffel schlecht. Die Streusel sind glaub ich aus Holz und nicht aus Zucker. Ich hab mich so für meinen Einkauf geschämt, obwohl ich noch Wraps dazugekauft hab. Die aus Vollkorn waren wieder da. So frivol. Dafür riskier ich meine Gesundheit und die von allen anderen auch.

20 Minuten sind rum.




29.03.2020

Frage heute: Halt ich das aus?

Ich hab so ein Bauchweh. Wahrscheinlich waren das diese Schaumeier. 

Wir setzen uns auf zwei Stühle vor einem geschlossenen Currywurst-Lokal. Sie sind in der Sonne, es ist angenehm da. Wir können nicht spazieren gehen, wir müssen auf den DHL-Boten warten, der bringt heut noch eine Boombox. Darf er auf keinen Fall verpassen. Er will runter von den Stühlen, weil vielleicht ist das ja verboten. Er fühlt sich wie ein Verbrecher. Ich hab diese Gefühle nicht, ich würd da gern länger sitzen bleiben. Dann geh ich halt allein ein bisschen rum. Es ist so anstrengend. Ich mag nicht mehr spazierengehen. Es ist nicht weit, aber es dauert mir viel zu lange bis ich wieder zurück bin. Er macht mir ein Sandwich. Das Toastbrot war schon fünf Tage über Mindesthaltbarkeitsdatum und ich glaub das Schwarze innen am Deckeln vom Majonaiseglas war Schimmel. Die Boombox ist noch während dem ersten Lied vom Balkon gefallen, weil der Tisch so wacklig ist. Sie hat aber im Hof weitergespielt. Hätt keiner gedacht. Wie schreibt man jetzt Majonese? Majonaise? Mayonnaise? Lieber bloß Mayo? Ich darf ja nicht nachschauen gerade, ich muss ja 20 Minuten nur tippen. Vielleicht hab ich ja auch wegen der schimmligen Mayo Bauchweh.

Ich war einen Tag lang so manisch erfreut, den nächsten bin ich schon sehr verstimmt aufgewacht. Die Katze war extrem anstrengend die ganze Nacht, ich hab ein unausgeschlafenes Kopfweh. Alles dauert so lang. Ich weiß nicht was ich bei dieser Wärme anziehen soll. Nix passt zusammen und alle Ärmel sind so knitterig. Die Krägen auch. Der Schrank ist viel zu voll. Ich probier drei verschieden Jacken aus. Alle ok, eine ok-er.

Klara hat ganz viele kleine Schränke bunt angestrichen. Sie zeigt mir über Whatsapp ihr ganzes Haus. Ich bohr derweil in der Nase. Sie meint, sie würde das fei sehen. Das ist mir durchaus klar.

Das hat irgendwie alles nix mit der Frage von vorher zu tun. Ich soll bei den Eltern Spargel essen. Ist das jetzt safe für die? Ich ess ihn wenn dann ganz weit weg von ihnen.






30.03.2020

Ich bin so müde. Ich hab alle neuen Artikel lesen müssen. Jetzt kann ich nicht mehr. Es haben jetzt offenbar alle viel mehr Zeit zum Artikel schreiben. Und sie werden auch immer länger. Und oft geht es da drin darum, dass sie nicht die Artikel von anderen lesen, weil sie sonst nicht dazu kommen ihre eigenen zu schreiben. Wer soll denn dann die ganzen Artikel lesen? Offenbar ich. Und ich bin schon ganz erschöpft. Gestern hab ich so viele Artikel gelesen und dann noch in den Cazalet Chronicles, wo jetzt dann der Zweite Weltkrieg ausbricht und dann hab ich das in meiner Ermüdung kurz durcheinander gebracht und gedacht, es kommt ein Krieg. Es kommt aber bestimmt keiner, weil so ein Krieg ist sehr unbequem und da gibt es noch viel weniger Klopapier als eh schon. Sowas tun wir uns nicht an. Da könnten wir ja nicht mal mehr mit unseren Rennradln raus.

Ich geh sehr aufgebracht spazieren. Ich denke mir, ich wär ein eigentlich ein glücklicher Mensch, ich leb nur leider das falsche Leben. Im richtigen Leben fänd ich den blauen Himmel schön und die kleinen Blumen und das Eis auch. So ist der Himmel halt nur blau und oke.





01.04.2020

Ich träum dass wir heiraten. Ich habs meinen Freunden zwar nicht gesagt, aber jetzt bin ich doch enttäuscht, dass sies nicht irgendwie rausgefunden haben und gekommen sind. Er wischt ärgerlich auf seinem Handy. Facebook sagt, er würd wegen der Hochzeit grad irgendeine Veranstaltung verpassen. Es macht alles Sinn.

Gestern hab ich den FRANZ gefragt, ob er meint, dass die Hecken wieder geschnitten werden müssen. Ich muss etwas schreien wegem dem Abstand. Er meint offenbar ja, weil am nächsten Tag/heut in der Früh ist er da. Er wartet nicht bis es wärmer wird, der Auftrag wird sofort erfüllt, er war bei der Bundeswehr. Er zieht seinen Kittel an. Er schneidet zwei Hecken, er schneidet die Waldrebe am Zaun, er schneidet die Brombeere in schubkarrngroße Stücke, er gibt den Bienen was zum Trinken. Bestimmt macht er noch was anderes, ich weiß es nicht, er ist auf jeden Fall recht lang hinterm Haus zu Gange. Nein, es friert ihn nicht, bei der Arbeit wird ihm warm. Der Nachbar bietet ihm seine elektrische Heckenschere an, "Jeds Jahr wieda.", die will der Franz natürlich nicht hernehmen. Er strengt sich lieber an. Man kann sich nicht mit ihm unterhalten, das mit dem Abstand und dem Hörgerät ist sinnlos. Er ist vier Stunden lang enorm ordentlich. Ich schau mir derweil im Internet das mit der Soforthilfe an und weiß nicht welche Branche ich bin. Ich verschieb das mit dem Antrag noch mal. Morgen leg ich ihm ein Bananenbrot hin, wahrscheinlich ist ein Bananenbrot aber zu exotisch für den Franz. Zu süß auch, wegen dem Diabetes.

Jeden Tag in der Früh kratz ich als erstes meine Pickel auf, dann deck ich sie mit Make up wieder zu. Ich bin bei drei Gaviscon am Tag.

Die Mama will keine Masken nähen. Die Mama hasst die Nähmaschine, sie hasst den Gummizug und die Schnittmuster, die Schnittmuster sind ein persönlicher Affront. Die Mama kann eigentlich sehr gut nähen, aber das will sie nicht. Keine Masken. Wir sind alle keine Helden.





03.04.2020

Die Eltern mögen ihre Katze nicht mehr. Sie ist so staubig, sie kratzt aus Versehen und fängt mit Absicht Vögel. Über den Zaun erfahr ich von der STEPHANIE, dass man den Katzen die Krallen schneiden kann. Außerdem sind grad alle Katzen staubig, kein Regen, aber das vergeht wieder. Gegen das mit den Vögeln kann man nix machen, aber ich glaub das Rotkehlchen war eh krank. Ich werd das hernach den Eltern erzählen, vielleicht mögen sie die Katze dann wieder.

Die Elsa startet den Tag mit CBD-Tee und den frühen Abend mit Amaretto, den haben sie mal zum Backen gekauft, jetzt schütten sie ihn in den Milchreis. Ihre Ideen sind so gut, wenn ich das nächste mal einkaufen geh, kauf ich auch Amaretto.




07.04.2020

Ich glaube Cacharel ist mein Spirit Animal Brand. Ich bin sehr viel auf Kleiderkreisel. Ich probiere fast alle meine Hosen. Der Frühling ist da und ich weiß nicht was ich anziehen soll. Die Hosen sind alle blöd. Wer will meine Hosen?

Ich hab einen erotischen Traum gehabt, der hat in meinem Wohnzimmer gespielt. An die Erotik kann ich mich nicht mehr erinnern, aber daran dass das Sofa woanders gestanden hat. Da wach ich ganz inspiriert auf. Damit das Sofa da stehen kann, brauch ich ein neues Bücherregal. Eins mit Türen. Ich kann die Bücher nicht mehr sehen. Zu bunt, regt mich auf. Ich muss mich beruhigen. Ich mach da gleich mal einen Entwurf, ich hab da nämlich eine Idee: unterschiedlich breite Türen. Unterschiedlich breite Türen, dass da noch niemand drauf gekommen ist. Ich hab erst gemeint, ich hätte das so irgendwo auf Instagram gesehen, ich hab aber wohl nur das Handy schief gehalten. Also doch meine Idee. Wenn ich jedenfalls dieses Bücherregal hab, kann ich auch das Sofa so sexy hinstellen. Ich hab auch mal erotisch in schwarz-weiß geträumt, das hat mich sehr erstaunt. Ihn nicht so, er meint das wär cinematography.


Klara hat wieder zwei Hühner gerettet. Sie haben ihnen Pullis aus Fleecedecken angezogen. Das eine schnarcht.





08.04.2020

Das Huhn schnarcht doch nicht, es knurrt. Es glaubt Klara bedeutet Gefahr. Da kennt das Huhn die Klara aber schlecht. Ich hasse "Frederick die Maus" so sehr, ich kann es nicht leiden. Der mit seinen saublöden Farben. Nicht jeder kann Farben sammeln und fressen kannst du die auch nicht. Vielleicht müsst ichs noch mal lesen, vielleicht hab ichs ja falsch verstanden. Ich hab es noch nie mögen.

Es ist schon lang finster, aber das Rotkehlchen singt. Ich weise darauf hin. Er sagt, "I wouldn´t know."

Die Birkenstock machen wieder Furzgeräusche beim Gehen. Jeder piccobello Garten an dem ich vorbeikomm, macht mir ein schlechtes Gewissen. Dabei gefällt mir so ordentlich gar nicht. Aber da ist es halt so extrem reinlich, da wird so richtig was geleistet. Bei denen gibts bestimmt auch keinen Staub IN den Schubladen. Warum ist bei mir Staub IM Schub? Wie kommt der da rein? Da wo sie jetzt vor kurzem alles pflegeleicht versiegelt haben schreit wer aus dem Fenster: "Petra? Petra, mogst du aa an Eiskoffee?" "Na danke, i mog a Holbe Biea."
















Keine Kommentare:

Kommentar posten